Bitte geben Sie hier den gesuchten Begriff oder Nummer ein.

Fahrzeugauswahl per KBA-Nummer:

Sie haben Ihre KBA-Nummer nicht zur Hand? Kein Problem! Wählen sie einfach nachfolgend Marke, Modell und Typ ihres Fahrzeugs.

Eine Anzeige von rexbo Autoteile

Bald ist wieder Auto-Frühling – und Cabrio-Saison!

cabrio

Die Sonne zeigt sich schon wieder etwas länger! Es dauert nicht mehr lange, und alle Cabrio-Besitzer können endlich wieder ihr Verdeck hochfahren und auf Deutschlands Straßen entspannt den Frühlingswind genießen. Bis es soweit ist, sollte man das Cabrio-Verdeck und Teile, wie zum Beispiel Gummidichtungen, Nähte und den Verdeck-Antrieb regelmäßig überprüfen und besonders pflegen. Zur Reinigung des Cabrio-Verdecks sollte aber auf keinen Fall der Hochdruckreiniger verwendet werden, selbst wenn hartnäckiger Schmutz auf dem Autodach ist, wie zum Beispiel Vogelkot. Zu empfehlen sind stattdessen spezielle Verdeck-Reiniger aus dem Fachhandel. Bei normalen Verschmutzungen reichen ein Eimer warmes Wasser mit Spülmittel oder Kernseife und ein Schwamm. Nicht vergessen: Anschließend muss der Imprägnierschutz des Cabrio-Verdecks erneuert werden. Eiskratzer sollte man für die in das Cabrio-Verdeck eingebauten oder mit diesem verbundenen Plexiglasfenster nicht verwenden, denn sie könnten zerkratzen oder trübe werden. Hat das Cabrio-Verdeck Risse oder aufgeplatzte Nähte, lassen sich diese mit speziellen Silikon-Abdichtungen aus dem Auto-Fachhandel abdichten. Im Winter steht das Cabrio ja am besten in einer gut belüfteten, trockenen Garage. Wer keine Autogarage hat, kann sich aber auch mit speziellen, atmungsaktiven Thermohüllen für das Cabrio behelfen, die es im Auto-Zubehörhandel gibt. Wenn es dann soweit ist, die Vögel zwitschern und der Autofrühling da ist, sollte nochmals ein gründliche Inspektion des Dachs erfolgen – und dann steht dem Cabrio-Spaß nicht mehr im Wege!

Noch kein Cabrio? Was tun?

Im Frühling steigt auch das Angebot an Cabrio-Gebrauchtfahrzeugen erfahrungsgemäß deutlich an, und dann lohnen sich der Preisvergleich und die Recherche auf den verschiedenen Auto-Portalen. Oft kann man hier ein Schnäppchen machen und seinen Cabrio-Traum schon für relativ wenig Geld verwirklichen. Zu beachten ist natürlich eine gründliche Überprüfung der Auto-Technik, insbesondere die Dichtung des Verdecks! Wer Schrauber ist und etwas von Auto-Technik versteht, kann sich sein Cabrio natürlich auch selber bauen. Zum Beispiel auf Basis eines normalen Autos. Eine gute Flex ist die erste Voraussetzung, dann werden Profilschienen, andere Bauteile und das Verdeck der Wahl eingebaut – und schon verwandelt sich die Limousine mit etwas Geschick in ein individuelles Cabriolet – für ungetrübte Freude am Offen-Fahren. -TÜV-Abnahme des Umbaus vorausgesetzt!

Leave Comment